English

Klimacamp Erfurt

seit 22. April 2021 vor dem Rathaus

Erst bauen wir das Camp auf, dann unsere Website.

Telegram
Instagram
Facebook
Twitter
Youtube

Kontakt: mitmachen@klimacamp-erfurt.de

Forderungen

1. Einhaltung des CO2-Budgets gemäß Pariser Klimaabkommen und monatlich transparente Kommunikation der Sachlage

​- Klimaneutralität Erfurts bis 2035, Öffentliche Kommunikation und eindeutige Information des aktuellen CO2-Budgets einschließlich der durch Konsumgüter verursachten Emissionen und der geplanten Treibhausgas-Reduktions-Strategie und Bereitstellung von Ressourcen für den Klimaschutz

​ - Schaffung einer Kontrollinstanz zur Einhaltung der festgesetzten Klimaschutzziele und von einem Klimabeirat be​schlossene Sanktionen bei Nichteinhaltung

​ - Schaffung und langfristige Finanzierung einer Agentur zur Bündelung der Klimaschutz-Belange: Beratungsleistungen, Kampagnendurchführung, Dienstleistungsvermittlung

2. Verkehrswende und klimafreundliche Mobilität jetzt umsetzen!

- autofreie Innenstadt, Beschränkung auf E-Lieferverkehr und die dann mögliche Umgestaltung von Straßen

- Fahrradstadt! Umsetzung des Radentscheids! Finanzmittel für Fahrradwege aufstocken und Planung durchführen! Ausbau des städtischen Radwegenetzes zum Lückenschluss! Fahrradstraßen!

- Förderung von Angeboten für Verleih von Fahrrädern

- Stärkung des Fußgängerverbundes und Reduktion des Autoverkehrs

- Konsequente Umsetzung des Ziels der Stärkung des ÖPNV: fahrscheinfreier, umlagefinanzierter Nahverkehr, Schaffen von inter- und multimodalen Angeboten

- ÖPNV: Fahrplan-Optimierung zu Stoßzeiten und Tarifsenkung

3. Lebenswerte Stadt! Umsetzen nachhaltiger Stadtbegrünung und Reduzierung der Flächenversiegelung

- Geplante Bauvorhaben (z.B. PKW-Parkhäuser*) sofort stoppen, nicht zu Lasten bestehender Grünflächen, Bäume und Stadtgrün sind.

- Konsequente Ausweisung und Berücksichtigung der für das Stadtklima relevanten Flächen (Hitzeinseln, Kaltluftschneisen*)

​- Begegnungsplätze & Bäume statt Parkplätze - Parkplätze dürfen auch von Menschen ohne Auto permanent blockiert und kreativ genutzt werden

- Erfurt soll Sponge City werden: dezentrale, klimawirksame Regenwasserbewirtschaftung und Flächenentsiegelung umsetzen

- Förderung und Finanzierung neuer Mischwälder auf für den Naturschutz wertlosen Flächen und zusätzlicher Humusbildung in den Böden und Durchführung von Aufforstungsmaßnahmen zur Reduktion von CO2 sowie weitere Maßnahmen zur Bindung von Kohlenstoff im Erfurt

- Förderung der Artenvielfalt in Stadtgrün, Land- und Forstwirtschaft

- Erfüllung der Daseinsvorsorgepflicht zum Schutz vor den Auswirkungen des Klimawandels

4. Nachhaltiges Bauen im Klimaschutzkonzept festsetzen!

- Neubauvorhaben nur bei 100 % erneuerbarer Versorgung (Solardachpflicht) genehmigen

- Flächeneffiziente Innenentwicklung nicht zu Lasten bestehender Grünflächen

- Verdopplung der Sanierungsquote von Bestandsgebäuden, insb. aller öffentlichen Gebäude, mit ökologisch vertretbaren Materialien

- verpflichtende Fassadenbegrünung und Dachbegrünung bei allen Neubauten und an allen kommunalen Gebäuden

- lokale Produktwertstoffkreisläufe forcieren

5. Energieerzeugung auf erneuerbare Energien umstellen und Erfurt autark machen

- Forcierung der Erneuerbaren mit lokaler Wertschöpfung: PV, Solarthermie, Windenergie, Nutzung von Wasserkraft, Abwärmewasserrückgewinnung, Biogas & Deponiegas, ökologische Energieholzplantagen und Geothermie

- PV-Pflicht auf öffentlichen Gebäuden, Eigenbetrieben und Kapitalgesellschaften der Stadt

- energetische Verwertung des hier anfallenden holz- und halmartigen Abfalls

- Energieeinsparung durch hocheffiziente, klima- und insektenfreundliche Leuchtmittel LED und deren Ansteuerung bei allen städtischen Leuchten und Verkehrsampeln, Reduzierung der nächtlichen Beleuchtung auf ein minimal notwendiges Maß

- Verbot und Sanktionierung von Heizstrahlern, Laubsaugern und Laubbläsern

​- Leitfaden für eine treibhausgasfreie Verwaltung umsetzen

- jährl. mind. 5% Energieeinsparung bei städtischen Gebäuden, Eigenbetrieben und Kapitalgesellschaften

6. Schließung des Flughafens Erfurt-Weimar

- Sozialverträgliche Schließungsstategie erarbeiten

- Nachhaltige Nachnutzung entwickeln: Energieautarkes, ökologisches Neubauquartier mit Tramanschluss

​7. Klimaschutz-Sofortmaßnahmen mit Bürger*innenbeteiligung ​​​​​​

- Festlegung prioritäter Klimaschutz-Sofortmaßnahmen unter konkreter Einbeziehung der Bürger*innen. Aufgrund der Dringlichkeit schnelle und unbürokratische Umsetzung dieser Maßnahmen.

- Bewerben von und Abbau von Barrieren des existierenden Bürrgerbeteilungsrats für die gesellschaftliche Akzeptanz von Klimaschutz-Maßnahmen

- Implementierung eines Erfurter Bürger-Klimapakts und eines Erfurter Wirtschafts-Klimapakts und deren aktive Unterstützung durch die Stadt

- Stadtteilbezogene Nahmobilitätskonzepte für Rad- und Fußverkehr.

- Beteiligung von Bürger*innen bei der Fortschreibung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt-Klimaneutralität Erfurts